Ökumenischer Kirchengarten OASE
Oecumenische Kerkentuin OASE – Christenen aan de grens

DE Deutsch
NL Nederlands

Willkommen auf der Oase!

Oasefeuer 2019 auf der Oase

Oasefeuer: jeden ungeraden Freitag von 19.00- 20.30 Uhr

Oasefeuer am 31. Mai 2019 :  Pflanzen für Bienen

Am 20. Mai war Tag der Bienen. Wissenschaftler haben festgestellt, dass es immer weniger Insekten und Bienen gibt. Die Bienen sind für uns sehr wichtig, da sie Blumen, Bäume und Pflanzen bestäuben. Wenn es keine Bienen mehr gibt, gibt es auch bald kein Obst und Gemüse. Was können wir tun, damit wieder mehr Bienen in unserem Land leben? An diesem Abend soll aufgezeigt werden, welche Pflanzen man anbauen sollte, um Bienen anzulocken.

Alle sind zu diesem Abend herzlich eingeladen.

Wet dat je welkom bent

Ostergottesdienst auf der Oase

Die aktive Saison auf der Oase startet wie immer mit dem Osterfest. Wie üblich beginnt der deutsch- niederländische Ostergottesdienst am frühen Morgen – noch in der Dunkelheit. Da Ostern in diesem Jahr sehr spät liegt, geht die Sonne bereits sehr früh auf. Der Gottesdienst beginnt daher schon um 5.30 Uhr auf dem Gelände der Oase am Ende der Dinkelstraße.

Die Mitfeiernden können erleben, wie es langsam hell wird und eventuell die Sonne aufgeht. Dadurch gewinnt die Osterbotschaft eine besondere Intensität. Pfarrer Bartkowski und Pastoralreferentin Frau Carla Berbee aus Losser werden den Gottesdienst gestalten.

Der Gottesdienst wird mitgestaltet durch den Posaunenchor. Anschließend sind alle zu einem Osterfrühstück in die Räume der Tafel an der Zollstraße 10 eingeladen.

Weet dat je bij de Oase welkom bent.

Bericht Dreikönigswanderung

Dreikönigswanderung trotz Nieselregen

Am Sonntag, den 6. Januar begaben sich 30 Personen auf eine Wanderung, „um  dem Stern zu folgen“. Der Nieselregen und ein kleines Schauer hielten die Teilnehmer nicht davon ab, sich auf den Weg zu machen. Vom Dorfgemeinschaftshaus in Sieringhoek ging es erst einen kleinen Hügel hinauf – danach wieder hinunter zur Brücke über den Bachlauf. Danach ging es durch den Wald wieder bergan. Wie immer war auch in diesem Jahr die Strecke mit  Sternen ausgeschildert. Nach etwa einer Stunde kam man wieder am Dorfgemeinschaftshaus an, wo es Kaffee, Kakao und Krenteweggen gab – natürlich bei vielen anregenden Gesprächen. Der Nachmittag endete mit einigen Liedern, einer Schriftlesung und Gedanken zum Stern, der die die Weisen führte.

Termine

Derzeit keine neuen Termine verfügbar.