Ökumenischer Kirchengarten OASE
Oecumenische Kerkentuin OASE – Christenen aan de grens

DE Deutsch
NL Nederlands

Willkommen auf der Oase!

Posaunenchor auf der Oase

Trotz Gewitter und Regenschauer gab der Posaunenchor der Erlöserkirche ein Kaffeekonzert auf der Oase. Gerade als die Musiker beginnen wollten, rauschte das nächste Regenschauer herunter. Alle suchten irgendwo Schutz. Aber dann ging’s gleich los.

„Wir wollten unbedingt vor der Sommerpause noch einmal auftreten“, so Dirigent Andre‘ Sander zu den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern, die sich trotz des unbeständigen Wetters auf den Weg gemacht hatten. Der Posaunenchor spielte bekannte  und beliebte Stücke für die Musikerfreunde, die froh waren, nach der langen Pause endlich wieder einen Liveauftritt erleben zu können.

 

„Für Kaffee und Kuchen und die Einhaltung der Hygienestandards sorgte das bewährte Team der Oase“, postete  Ulla Sander-Stief anerkennend auf Facebook.

Oasefeuer am 24.Juli ab 19.00 Uhr

Rassismus in Deutschland:

„Was darf ich denn dann überhaupt noch sagen?“

Rassismus erleben Menschen in Deutschland jeden Tag. Bei der Arbeits- und Wohnungssuche, im Supermarkt, in der Fußgängerzone. Taten aus rassistischen Motiven kosten Menschenleben, hören wir in den Medien. Berlin erlässt ein Antidiskriminierungsgesetz.  Vor Polizeiwachen und in vielen Orten der Welt finden Demos statt.  Was das bedeutet und welche Denkweisen  unseren Aussagen zugrunde liegen, wird Thema des kommenden Oasefeuers am Freitag, dem 24.07.2020 ab 19 Uhr auf der Oase sein. Den Abend gestaltet die Lokalgruppe der Seebrücke, hierzu laden wir herzlich ein. Die Oase befindet sich am Ende der Dinkelstraße links.

Einige besondere Hygienemaßnahmen müssen beachtet werden (Mindestabstand 1,5m oder Mund-Nasen Schutz ). Möglichkeiten zur Handdesinfektion u. zum Händewaschen  sind vorhanden. Nach gegenwärtigem Stand müssen wir im Eingangsbereich die Namen u. Anschriften der Teilnehmer notieren. Datenschutz wird selbstverständlich gewährleistet.

Endlich ist es wieder so weit: wir dürfen die Oase wieder öffnen.

Am Sonntag, den 28. Juni ist die Oase wieder von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

Jetzt kann man sich wieder auf der Oase treffen und die Natur genießen. Bei einer Tasse  Kaffee und Kuchen kommt man ins Gespräch. Die Kinder können den Spielplatz  erobern. Allerdings müssen wir die Abstandsregeln einhalten und auch dabei auf die Hygiene achten. Das Oaseteam freut sich auf die Besucher.
Weet dat je welkom bent.

keine Aktivitäten wegen Corona

Liebe Leute,

Corona bestimmt unseren Alltag.

Auch auf der Oase wird es bis auf Weiteres keine Aktivitäten geben.

Treffpunkt für eine Tasse Kaffee am Sonntag und ein Gespräch miteinander ist leider auch nicht möglich.

Liebe Menschen, wir wünschen viel Kraft in den kommenden Tagen und denken aneinander. Ein Anruf, eine E-Mail-Karte oder ein Brief. Es sind die kleinen Dinge, die wir tun können.

Unser Leben kann nicht immer voller Freude, aber immer voller Liebe sein.

(Thomas von Aquin)

Oasefeuer 2020

Oasefeuer 2020     Freitagabend von  19.00- 20.30 Uhr

Die Themen werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

TerminThemaReferent
17.AprilGrenzen überwinden 
1.Mai  
15. Mai Pastor Jan Lüken Schmid
29. Mai  
12. Juni  
19. Juni  
26. Juni  
10. Juli  
24. Juli  
7. August  
21. August  
4. September  
18. September  
1.Oktober  

Ostergottesdienst auf der Oase

Ostergottesdienst auf der Oase am 12.04.

Auch in diesem Jahr wollen wir auf der Oase in den frühen Morgenstunden am Ostersonntag einen  deutsch-niederländischen Gottesdienst feiern.

Die Besucher werden in der Dunkelheit durch viele Kerzen zur Bühne geleitet. Da Ostern in diesem Jahr wieder spät liegt, setzt die Dämmerung bereits sehr früh ein. Der Gottesdienst beginnt daher schon um 5.45 Uhr im Dunkeln auf dem Gelände der Oase am Ende der Dinkelstraße.

Die Mitfeiernden können erleben, wie es langsam hell wird und eventuell die Sonne aufgeht. Dadurch gewinnt die Osterbotschaft eine besondere Intensität. Osterlieder werden in deutsch und niederländisch gesungen. Pastoralreferentin Frau Carla Berbee aus Losser wird den Gottesdienst gestalten.

Anschließend sind alle zu einem Osterfrühstück in die Räume der Tafel an der Zollstraße eingeladen.

Dreikönigswanderung am 12.Jan. 2020

Einladung zur Dreikönigswanderung am 12. Januar 2020

Start: zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr

Die Wanderung führt uns – wie vor zwei Jahren – durch die schöne und hügelige Hoevenlandschaft vom Landgut Egherie, gelegen zwischen De Lutte und Oldenzaal.

Die Wanderung dauert etwa 1 Stunde. Festes Schuhwerk ist angebracht.

Der Startpunkt ist bei Erve Harbert am Alleeweg Nr. 1  7587 NC De Lutte.

Man fährt in De Lutte über die Bentheimerstraße in Richtung Oldenzaal. Beim Hotel Restaurant De grote Zwaan (Nr. 21) rechts abbiegen in den Paasbergweg.

Wir werden an dieser Stelle ein Hinweisschild „ Oase“  anbringen.

Dann folgt man dem Paasbergweg, bis der Alleeweg links abbiegt. (s.Hinweisschild) Kurz danach erreicht man Erve Harbert.

Von dort aus kann man den Sternen folgen.

Nach der Wanderung versammeln wir uns in einer einfachen Scheune auf Erve Harbert zu einem gemütlichen Beisammensein mit einem kleinen Imbiss und einem Getränk. Wir beenden den Nachmittag mit einer kurzen Vesper.

Alle sind herzlich willkommen.

Weet dat je welkom bent !

Adventstreffen am 1. Dezember 2019 um 15.00 Uhr

Adventstreffen

Liebe Mitglieder und Freunde der Oase,

Um einander nicht aus den Augen zu verlieren, laden wir Euch ein, zu Beginn der Adventszeit zusammen zu sein.

Das Treffen findet satt am

  1. Advent am 1. Dezember 2019 um 15.00 Uhr

Im Paul-Gerhardt-Heim
Gildehauserstrasse 170
in Gronau

 

Bei Kerzenlicht, Kaffee und Kuchen  sprechen wir uns über unsere Aktivitäten unterhalten und uns auf Weihnachten vorbereiten.

Wir singen eine Reihe von Weihnachtsliedern, hören eine Kurzgeschichte und schließen mit einem Gebet das Adventstreffen.

„Wet dat je welkom bent“

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen. Vielleicht  bringen  sie gebackene Köstlichkeiten zum Kaffee/Tee mit.

Wenn Sie abgeholt  werden möchten, kontaktieren Sie uns bitte.

Roel Kuijer Tel 0049/2562/719807 kuijer@t-online.de oder

Marlies Gartmann Tel. 0049/2565/3453 E-Mail: Marlies. Gartmann @web.

Mit freundlichen Grüßen

Marlies Gartmann

Ehrenamtspreis für die Oase

Team des Kirchengartens „Oase“ mit Ehrenamtspreis ausgezeichnet

Ökumene im Alltag nähergebracht

Gronau – Der mit 1500 Euro dotierte Ehrenamtspreis der Stadt Gronau geht in diesem Jahr an das Team des ökumenischen Kirchengartens „Oase“. Die Auszeichnung wurde am Montagnachmittag im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus durch Bürgermeister Rainer Doetkotte übergeben. Von Klaus Wiedau WN v. 26.11.2019

In seiner Laudatio erinnerte Doetkotte an die Anfänge der „Oase“, die im Rahmen der Landesgartenschau 2003 – zunächst als temporäre Einrichtung – entstand. Die Gartenschau ging zu Ende, die Begeisterung der Menschen für diesen besonderen Ort aber blieb. Doetkotte: „Seit 2003 lädt die ,Oase´ zum Ankommen, zur Begegnung, zur Besinnung und zum Gespräch ein. Und das über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg.“

Der Bürgermeister ging in seiner Rede auch auf die Bedeutung der Ökumene ein: „Ökumene lebt aus der Haltung des Respekts, der Toleranz für das, was Menschen in ihrem Glauben unterscheidet. Ökumene ist eine Suchbewegung. Sie geht auf den anderen zu und reicht ihm die Hände. Ökumene verbindet uns über Grenzen hinweg“, so Doetkotte.

Der Dank der Stadt gelte vor diesem Hintergrund Marlies Gartmann , Carlien Oldekamp und dem gesamten Team des Kirchengartens. Denn, so Doetkotte: „Sie haben uns in einladender und sehr sympathischer Form auch das Gespür für ökumenisches Bewusstsein im Alltag von Menschen nähergebracht. Sich für die ,Oase` nachhaltig zu engagieren, sie zu gestalten, sie weiterzuentwickeln, sie als Ort des lebendigen Dialogs erfolgreich nach außen zu kommunizieren – dafür erhalten Sie heute mit Förderung der Sparkasse Westmünsterland den Ehrenamtspreis 2019 der Stadt.

Überreichung des Ehrenamtspreises 2019 an das Team der Oase

Mit dem besonderen Engagagement habe das Team die „Oase“ zu einem Platz für außergewöhnliche Stunden gemacht. „Die Menschen, die Ihrer Einladung folgen, nehmen ein Stück lebendige Ökumene mit nach Hause und in ihren Alltag.“ Doetkotte rief dazu auf, in diesem Engagement nicht nachzulassen, auch wenn es in jüngster Vergangenheit durch Vandalismus weniger schöne Erlebnisse gegeben habe: „Mögen sich unter dem Dach Ihrer ,Oase` weiterhin kirchliche wie nichtkirchliche Gruppen, Vereine, Schulklassen, Nachbarschaften und Fahrradfahrer einfinden – mit einem Thema, einem Projekt, das Begegnung fördert und uns sensibel macht für die anderen und für die Schöpfung.“

Marlies Gartmann dankte im Namen des Vereins „Oase“, dem rund 70 deutsche und niederländische Mitglieder angehören. „Es ist schön, dass ehrenamtliches Engagement und Arbeit auf diese Weise gewürdigt werden“, so Marlies Gartmann. Die „Oase“ sei ein Ort, der es Menschen von diesseits und jenseits der Grenze ermögliche, sich mit ihrem Glauben auseinanderzusetzen. „Und sie ist sicher auch ein kleiner Beitrag zur Völkerverständigung“, so die Vorsitzende weiter. Ob sonntägliches Treffen beim Kaffee, Diskussionen am „Oase“-Feuer, Eine-Welt-Tag, Tagesprogramme für Kita-Gruppen oder deutsch-niederländische Ferien-Freizeiten – die „Oase“ biete dafür und vieles mehr die richtige Kulisse. Ausdrücklich dankte Gartmann vor allem den Helfern, ohne deren ehrenamtliches Engagement der Betrieb und die Pflege der Anlage nicht möglich seien.

Britta Siepmann vom „Oase“-Team betonte, dass die Idee der Ökumene ihrer Meinung nach durch das Sommerfest 2015 eine neue Dimension erreicht habe. Seitdem hätten auch viele andere Gruppierungen den Platz als einen besonderen Ort für sich und ihre Aktivitäten entdeckt.

Wilhelm Nassmacher, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland, betonte, dass die Bank den Kommunen im Geschäftsgebiet gern das Geld für den Ehrenamtspreis zur Verfügung stelle: „Wir freuen uns, Ihre Arbeit auf diese Art und Weise unterstützen zu können“.

Ehrenamtspreis

Hallo liebe Mitglieder und Freunde der Oase,
in der letzten Woche habe ich von der Stadt Gronau eine erfreuliche Nachricht bekommen.
Die Oase, der ökumenische Kirchengarten soll den Ehrenamtspreis der Stadt Gronau bekommen.
Am Montag, dem 25. November um 15.00 Uhr soll der Preis überreicht werden.
Marlies Gartmann

Termine

Derzeit keine neuen Termine verfügbar.